Home |   Impressum |   Kontakt |   Presse  
Home > Über uns

Slow Food Burgenland

Slow Food wurde 1989 als „Internationale Bewegung zur Wahrung des Rechts auf Genuss" ins Leben gerufen: Mit dem Ziel, die gastronomische Vielfalt zu erhalten, dem „Fast Life“ durch Rückbesinnung auf das Gemütliche Einhalt zu gebieten und jene Menschen zu unterstützen, die sich der Erhaltung von Artenvielfalt und kulinarischer Traditionen widmen.

Ganz im Sinne von „GUT, SAUBER und FAIR“.

 

Auf regionaler Ebene sind seither weltweit mehr als 1.000 Regionalgruppen, so genannte Convivien, entstanden, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, die traditionellen, bodenständigen Produkte ihrer Region und das gastronomische Erbe zu fördern und zu schützen. Regionale Spezialitäten werden im Rahmen der Slow Food Organisation international bekannt gemacht.

 

Essen, was zu retten ist

Gerade das Burgenland hat mit seinem multikulturellen pannonischen Kulturraum eine enorm große kulinarische Vielfalt zu bieten.

Um das Wissen um diese Vielfalt auch für die nächsten Generationen zu bewahren und zugleich mehr Bewusstsein für gutes Essen und Trinken und die Wertschätzung regionaler Produkte, alter Haustierrassen, Obst- und Gemüsesorten, etc. zu fördern wurde Ende 2008 die Neugründung von Slow Food Burgenland von einer Gruppe bestehend aus Slow Food-InteressentInnen, ProduzentInnen, Gastronomen und GeschmacksexpertInnen aus dem gesamten Burgenland beschlossen.

  


Kerstin Rohrer

Monika Liehl

Andrea Strohmayer

Luka Zeichmann

Michael Deutsch

Alexander Hirt

 

Die Leitung von Slow Food Burgenland

 

 

 

suchen
aktuelle Veranstaltungen

Do, 01. Jan, 1970

banner